Bad

Parkett oder Holzdielenböden sorgen nicht nur im Barfußbereich des Badezimmers für ein exklusives Ambiente. Wenn zur professionellen Beratung über die geeigneten Holzarten die fachgerechte Verlegung kommt, ist die oft verbreitete Angst vor Feuchtigkeit unbegründet.

Finnische Birke, Kirsche, Walnuss, Eiche oder Robinie – um nur einige geeignete Hölzer zu nennen – sind von Natur aus sehr widerstandsfähig gegenüber Wasser und können in Feuchträume verwendet werden.

Allerdings sollten Holzböden in Feuchträumen nur von qualifizierten Handwerkern verlegt werden, denn es gilt, einige Regeln zu beachten: Wir bevorzugen die vollflächige Verklebung mit dem Untergrund. Kanten und Fugen werden zusätzlich abgedichtet. Ferner arbeiten wir in diesen Bereichen ausschließlich mit gesättigten Öloberflächen. Diese sind imprägniert und lassen Wasser abperlen.

Kommentare sind deaktiviert