Parkett-Sanierung

Hatte die Zeit deutliche Spuren auf dem Fußboden aus Holz hinterlassen, haben sich viele unserer Kunden für eine Wiederaufbereitung, Renovierung oder gar Sanierung entschlossen.

In aller Regel ist eine solche Entscheidung in vielerlei Hinsicht vernünftig: Gutes Parkett hat eine durchschnittliche Haltbarkeitsdauer von rund 40 Jahren und da lohnt es, in eine neue Optik zu investieren.

Beim maschinellen Schliff des Parketts tragen wir circa einen halben Millimeter der Nutzschicht ab. Dieser Schliff wird mit verschieden Körnungen des Schleifmaterials drei bis vier Mal wiederholt. Danach ist der Boden wieder eben und die Gebrauchsspuren sind verschwunden. Grobe Schäden am Parkett reparieren wir mit geeigneten Holzstücken oder Dielen. Risse oder breite Fugen, die sich während des Schleifens zeigen, bessern wir fachmännisch mit einem Mix aus Schleifstaub und Fugenkitt aus.

Der geschliffene, glatte Boden kann jetzt mit einem komplett neuen Erscheinungsbild versehen werden: Lackversiegelte Böden sind widerstandsfähig – auch bei hoher Beanspruchung, geölte Boden vermitteln eine neue Optik, auf Wunsch sogar eine neue Farbigkeit.

Kommentare sind deaktiviert